A.P.A.P.A. Deutschland e.V.

!!!Pflegestellen gesucht!!!

!!! DRINGEND !!!

Campino Braucht Sofort eine Neue Pflegestelle

Liebe Freunde von APAPA !

 

Heute wenden wir uns mit einer ganz besonderen Bitte an Euch:

 

Es geht um Campino, zu dem bestimmt schon einige etwas gelesen haben.

 

Doch nun wird es eilig, denn er kann nicht mehr auf seiner Pflegestelle bleiben. Und der Gedanke, ihn als letzte Alternative nach Spanien zurückzubringen, ist für uns alle schrecklich. Um es gleich zu sagen, Campino ist kein Anfängerhund, sondern gehört in geduldige und erfahrene Hände.

 

Was braucht Campino?

 

Ein ruhiges und strukturiertes Zuhause, das ihm Sicherheit bietet.

Kinder müssen auf jeden Fall schon größer sein, eine souveräne Hündin dürfte kein Problem sein, bei hundeerfahrenen Katzen könnte es auch passen. Sein Pflege-Frauchen hat keine Probleme mit Campino und kann alles mit ihm machen und ihn überall anfassen.

 

Campino liebt es, wenn man mit ihm trainiert, kennt bereits Sportarten wie Trickdog und Dogdance. Er mag Agility, kann einige Kommandos und mag lange Spaziergänge ebenso wie das Kuscheln auf der Couch.

 

Campino hat schon einiges in seinem Leben mitgemacht und ist ein unsicherer und nervöser Hund, der konsequent, aber ohne Druck weiter erzogen werden muss. Er kennt den Maulkorb und zieht ihn ohne Probleme auf!

 

Wir vermuten, dass das Verhalten aus seiner Vergangenheit resultiert. Als kleiner Hund wurde er angefahren und dann einfach verletzt liegen gelassen. Der kleine Zwerg war völlig verängstigt und humpelte. Im Tierheim wurde er medizinisch versorgt und er hat keine körperlichen Schäden davongetragen.

 

Wir wünschen uns für Campino so sehr ein endgültiges Zuhause, das auch weiter mit dem Kleinen arbeitet. Er hat es wirklich verdient.

 

Bitte überlegt doch alle mal, ob Ihr nicht jemanden kennt, zu dem Campino passen könnte und der zu Campino passt. So einen Menschen muss es doch irgendwo geben.


Caspi braucht Unterstützung!

Liebe Freunde und Unterstützer von APAPA,

 

wir hoffen, ihr und eure Vierbeiner seid gut ins neue Jahr gestartet🎆

 

Das letzte Jahr endete leider nicht so schön für unseren Caspi. Wir waren mit ihm in einer Spezialklinik, um herauszufinden, woher seine Inkontinenz kommt. Leider hat sich ergeben, dass er wohl an einer Form von Spina Bifida leidet und es sind noch weitere Untersuchungen ( Biopsie, Ultraschall) und Medikamente nötig.

Würdet ihr uns unterstützen, damit wir die Kosten für den kleinen Mann stemmen können?

 

Jeder noch so kleine Betrag hilft uns sehr❤️

 

Spenden könnt ihm mit dem Betreff "Caspi" senden.

Per Paypal (an Freunde): apapa.fotea@gmail.com

oder per Überweisung an:

APAPA Deutschland e.V.

Bank: Volksbank Dortmund-Nordwest eG

IBAN: DE53 4406 0122 4025 8292 00

BIC: GENODEM1DNW


Wir danken euch!

Danke 2022🍀
Wir bedanken uns bei allen Adoptanten, Ehrenamtlern, Paten und Menschen die unsere Apapa- Fellnasen unterstützen! Wir schauen motiviert auf das neue Jahr 2023, wo wir hoffentlich viele weitere Fellnasen retten können. Wir werden neue Projekte starten und euch überall auf dem Laufenden halten, damit wir gemeinsam noch mehr für die Fellnasen bewirken können!! 🍀

 


Hunderettung, der besonderen Art

Tatsächlich werden wir aus dem spanischen Tierschutz immer wieder mit schlimmen Bildern konfrontiert. Die Aktion vom letzten Juniwochenende toppt aber doch noch einiges, von dem, was wir bis jetzt gesehen haben. Ein Jäger hatte in der benachbarten Provinz ca. 60 Hunde auf einem Grundstück an der Kette gehalten. Das ging wohl über mehrere Jahre so. Die Hunde alle weit unterernährt und dehydriert. Endlich wurden Tierschützer auf die Form seiner Tierhaltung aufmerksam und brachten es zur Anzeige. Die örtliche Polizei schritt dann wirklich ein. Damit diese armen Geschöpfe nicht auch noch zu guter Letzt in der staatlichen Tötungsstation landen würden, setzte sich eine deutsche Tierschützerin dafür intensiv ein, andere Plätze für diese Hunde zu finden. Sie telefonierte alle in der Region tätigen Tierschutzvereine und Orgas ab. Und so erhielten auch wir vor wenigen Tagen einen Anruf mit der Bitte Hunde zu übernehmen. APAPA konnte 5 Hunde aufnehmen. Darüber sind wir sehr glücklich. Die Hunde werden nun versorgt und wir suchen jetzt für sie Menschen, die sie adotieren möchten. Bevor die Tiere aber weitervermittelt werden können, entstehen erhebliche Kosten. Dafür suchen wir Menschen, die sie mit kleinen oder auch etwas größeren Beträgen untersützen möchten. Bitte helft uns, ihnen ein besseres Leben zu ermöglichen.


Jetzt Mitglied werden !!!

Hallo, ab sofort kannst du Mitglied werden!

 

Mit einer Mitgliedschaft kannst du unsere Tierschutzarbeit und vor allem unsere Schützlinge aktiv und dauerhaft durch deinen Mitgliedsbeitrag unterstützen.

 

Weiter Details und den Antrag auf Mitgliedschaft findest du hier (klick auf den Text):

 

Mitgliedschaft

 

Das ganze APAPA Team freut sich auf dich!

 


Neues Video aus dem Tierheim

Einmal etwas Zeit nehmen und ein bisschen in den Tierheimalltag eintauchen. Viel Vergnügen beim Schauen.


Es gibt weiterhin Magnet!

Es gibt nun Kühlschrankmagnete (Flachenöffner von der Rückseite!)

Jeder Magnet kostet 4 Euro plus 2 Euro Versandkosten.

Diese Aktion starten wir zugunsten unserer Sorgenfellchen.

Es gibt verschiedene Motive unter denen ihr auswählen könnt.

Eine kurze Info mit dem Wunschmotiv an info@apapa-deutschland.org reicht für die Bestellung. Ihr könnt auf folgendes Konto überweisen:

 

APAPA Deutschland e.V.

Bank: Volksbank Dortmund-Nordwest eG

IBAN: DE53 4406 0122 4025 8292 00

BIC: GENODEM1DNW

 

 

Es gibt 7 Hundemotive und auch ein paar mit Katzen (Bei allen Tieren handelt es sich um Tiere von APAPA!)

Hier ein paar Beispiele:

Alle Motive auf einen Blick. Das letzte Motiv (Katze) ist bereits ausverkauft....


Katzen bei APAPA

Oder lieber doch eine Katze?

Auch hier haben wir vielleicht die passende Katze für Sie, die eine Chance verdient!

Hund des Monats

Campino verliert leider sein Zuhause erneut und sucht nun auf diesem Weg zum zweiten Mal sein endgültiges Zuhause.

Derzeit lebt er auf einer Pflegestelle in Bedburg-Hau.

Das sagt seine Pflegefamilie über ihn:
Campino lebt seit dem 13.02.2022 auf seiner Pflegestelle. Dort lebt er mit 4 weiteren Hunden und Katzen zusammen.